Nutzungsbedingungen

1. Anwendungsbereich

1.1    Die folgenden Nutzungsbedingungen enthalten die zwischen dem Nutzer (nachstehend als „Nutzer“ oder „Sie“ bezeichnet) und der Stageapp Services GmbH, Kieselweg 1, 22395 Hamburg (nachstehend als „Betreiber“ oder „wir“ bzw. „uns“ bezeichnet) geltenden Bedingungen für die Nutzung der Stageapp-Plattform (nachstehend als „Plattform“ bezeichnet). Abweichenden und/oder über diese Nutzungsbedingungen hinausgehenden Geschäftsbedingungen des jeweiligen Nutzers wird widersprochen.

1.2    Weitere Definitionen:

  • „Künstler“ im Sinne dieser Nutzungsbedingungen sind Nutzer, die für Künstler vorgesehene Funktionalitäten der Plattform nutzen.
  • „Agenten“ im Sinne dieser Nutzungsbedingungen sind Nutzer, die für Agenten vorgesehene Funktionalitäten der Plattform nutzen.

1.3    Die Plattform ist eine reine B2B-Plattform und richtet sich (neben den ausschreibenden Theatern) ausschließlich an ausgebildete und gewerbliche Künstler sowie gewerbliche Agenten, die Künstler vertreten und vermitteln. Eine Registrierung für Endverbraucher (B2C) ist ausdrücklich ausgeschlossen. Der Betreiber kann eine Registrierung ablehnen, wenn keine gewerbliche Tätigkeit als Künstler oder Agent erkennbar oder ermittelbar ist.

1.4    Die Nutzung der Plattform als Künstler oder Agent ist derzeit kostenfrei. Der Betreiber behält sich vor, zu einem späteren Zeitpunkt Entgelte für die Nutzung, zumindest im Falle der Einführung (optionaler) zusätzlicher Funktionen, zu erheben.




2. Registrierung

2.1    Vor erstmaliger Nutzung der Plattform ist eine Registrierung durch den jeweiligen Nutzer erforderlich. Durch die Übermittlung Ihrer Registrierung an uns kommt es noch nicht zum Vertragsschluss. Ein solcher erfolgt vielmehr erst durch entsprechende Bestätigung Ihrer Registrierung bzw. durch Freischaltung durch uns oder durch Gewährung des Zugangs zur Plattform.

2.2    Bei der Registrierung sind richtige und vollständige Angaben zu machen. Daten Dritter dürfen ohne deren Einwilligung nicht verwendet werden. Ändern sich die bei der Registrierung von Ihnen gemachten Angaben, haben Sie uns die entsprechenden Änderungen unverzüglich mitzuteilen, etwa durch Änderung Ihrer Stammdaten in Ihrem Profil. Dies gilt insbesondere für Ihre Email-Adresse.

2.3    Sie sind verpflichtet, Ihre Zugangsdaten wie beispielsweise Ihren Nutzernamen und Ihr Passwort, vertraulich zu behandeln, Dritten nicht zugänglich zu machen und uns im Falle des Verlustes oder einer unbefugten Nutzung Ihrer Zugangsdaten unverzüglich zu unterrichten.




3. Vertragssprache

Vertragssprache ist Deutsch. Im Falle des Vertragsabschlusses in einer anderen Sprache ist bei Zweifeln über die Auslegung des Vertrages die deutsche Sprachfassung maßgeblich.




4. Speicherung des Vertragstextes

Wir speichern die Vertragsbestimmungen, also die Registrierungs- bzw. Bestelldaten und die vorliegenden Nutzungsbedingungen. Ein Zugriff Ihrerseits auf diese Daten ist jedoch nicht möglich. Sie können jedoch die Vertragsbestimmungen selbst ausdrucken oder speichern, indem Sie jeweils die übliche Funktionalität Ihres Browsers nutzen (dort meist „Drucken“ bzw. "Datei" > "Speichern unter”).




5. Wesentliche Funktionalitäten der Plattform

5.1    Künstlern stehen auf der Plattform insbesondere folgende Funktionalitäten zur Verfügung:

  • Bereitstellung eines aussagekräftigen Künstlerprofils, inkl. Möglichkeit zum Hochladen zahlreicher (u.a.) Video- und Audiodateien zur Präsentation gegenüber den Theatern und zur Nutzung durch die Theater im Rahmen der auf der Plattform für diese bereitgestellten Funktionalitäten
  • Teilnahme an Ausschreibungen von Theatern auf der Plattform
  • Einreichung von Bewerbungen an Theater über die Plattform

5.2    Agenten stehen auf der Plattform insbesondere folgende Funktionalitäten zur Verfügung:

  • Nutzung der Plattformfunktionalitäten für Künstler für einen oder mehrere Künstler (bei vorheriger, genereller Zustimmung der/des jeweiligen Künstler/s)



6. Vertretung des Künstlers durch Agenten

6.1    Agenten richten auf der Plattform jeweils ein eigenes Nutzerkonto ein und werden dafür selbst Vertragspartner der Stageapp Services GmbH i.G.. Die Nutzung der Plattformfunktionalitäten (für einen oder mehrere Künstler) erfolgt im Namen der/des jeweiligen Künstler/s. Dafür ist eine über die Plattform zu erteilende, generelle Zustimmung des jeweiligen Künstlers erforderlich.

6.2    Wenn ein Künstler einem Agenten die Nutzung seines Profils gestattet hat, kann der Agent das Profil ebenso bearbeiten (z.B. weitere Angaben oder Dateien hinzufügen) wie der Künstler selber. Sämtliche an den Künstler gerichteten elektronischen Nachrichten werden ab Legitimierung des Agenten direkt an diesen - anstatt an den Künstler - gesendet. Der Agent hat über die Plattform die Möglichkeit, für die bei ihm unter Vertrag stehenden Künstler insbesondere Bewerbungen für Produktionen zu versenden und Termine für Auditions zu vereinbaren. Ein Abschluss von Verträgen allein über die Funktionen der Plattform ist jedoch nicht möglich.

6.3    Künstler haben jederzeit die Möglichkeit, einem Agenten die Legitimierung zur Nutzung ihres Profils wieder zu entziehen. Hierfür steht eine entsprechende Funktion im Profilbereich zur Verfügung. Entsprechendes gilt für Agenten, wenn diese die Betreuung eines Künstlerprofils beenden wollen. Im Bedarfsfall können sich sowohl Künstler als auch Agenten hierzu auch direkt an den Betreiber wenden.




7. Nutzungsumfang

7.1    Alle Rechte, insbesondere die urheberrechtlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte an der Plattform-Software und an sämtlichen, nicht von dem jeweiligen Nutzer selbst eingestellten Inhalten, liegen – im Verhältnis zum Nutzer – ausschließlich beim Betreiber.

7.2    Der Nutzer ist nur berechtigt, die Funktionalitäten der Plattform und die jeweiligen eingestellten Inhalte in dem Umfang zu nutzen, wie dies den bestimmungsgemäßen Zwecken der Plattform (Vermittlung von konkreten Stellen für registrierte Darsteller, ggf. unter Einbeziehung registrierter Agenten, über die Plattform) entspricht.

Daher ist der Nutzer z.B. grundsätzlich nicht berechtigt, Inhalte anderer Nutzer außerhalb der Plattform zu nutzen, etwa Audio- oder Videomaterial anderer Künstler zu vervielfältigen, insbesondere ins Internet zu stellen, oder eigene Datenbanken aus ihm allein über die Plattform zugänglichen Informationen über andere Nutzer anzulegen. Erlaubt ist lediglich eine Nutzung einzelner Daten (also nicht von wesentlichen Teilen der Datenbank) außerhalb der Plattform, soweit diese zur Erfüllung der mit der Benutzung der Plattform verfolgten Zwecke erforderlich ist und diese Zwecke nicht bereits durch Funktionalitäten der Plattform abgedeckt werden.

Beispiel 1:
Zulässig wäre die Nutzung von - der Plattform für den konkreten Einzelfall entnommenen - Adressdaten von Künstlern/Theatern/Agenten zur Übersendung von Vertragsangeboten für ein Engagement (Ein Vertragsschluss ist über die Funktionalitäten der Plattform derzeit nicht möglich, gehört aber natürlich zu den bestimmungsgemäßen Zwecken der Plattform.).

Beispiel 2:
Unzulässig wäre hingegen die Erstellung einer eigenen Adressdatenbank aus den Daten der Plattform, die dann später im jeweiligen Einzelfall für die Übersendung von Vertragsangeboten genutzt wird (Hier läge eine unzulässige Nutzung wesentlicher Teile der Datenbank vor.).




8. Verfügbarkeit

Wir stellen die Plattform mit einer Verfügbarkeit von 98,5 % bereit. Die Verfügbarkeit berechnet sich auf der Grundlage der im Vertragszeitraum auf den jeweiligen Kalendermonat entfallenden Zeit abzüglich der Wartungszeiten. Wir sind berechtigt, in der Zeit von 24 Uhr bis 6 Uhr morgens und/oder am Wochenende für insgesamt fünf Stunden im Kalendermonat Wartungsarbeiten durchzuführen. Während der Wartungsarbeiten steht unser Dienst unter Umständen nicht zur Verfügung.




9. Funktionsumfang / Technische Voraussetzungen

Der konkrete Funktionsumfang unserer Plattform richtet sich nach den aktuellen Leistungsbeschreibungen auf unserer Website, abrufbar unter https://stageapp.pro/info-performer/de (Künstler) bzw. https://stageapp.pro/info-agent/de (Agenten). Wir behalten uns vor, die Plattform jederzeit nach eigenem Ermessen in Bezug auf ihre konkreten Funktionalitäten anzupassen, soweit dies für die Nutzer zumutbar ist. Ziff. 1.4 bleibt hiervon unberührt.
Unsere Plattform kann mit jedem gängigen und aktuellen Webbrowser benutzt werden.




10. Anforderungen an Nutzerinhalte und -kommunikation

10.1    Inhalte (Texte, Bilder, Audio-Dateien, Videos o.ä.), die Nutzer auf der Plattform einstellen (nachstehend als „Nutzerinhalte“ bezeichnet), sowie die über die Plattform geführte Kommunikation (derzeit insbesondere Emails), müssen im Einklang mit geltendem Gesetzesrecht stehen. Insbesondere dürfen sie keine Rechte Dritter (z.B. Urheber-, Namens-, Kennzeichen-, Persönlichkeitsrechte usw.) verletzen. Der sie einstellende Nutzer garantiert, dass er über die erforderlichen Rechte für die Einstellung der Nutzerinhalte auf der Plattform verfügt und dass von ihm eingestellte Dateien frei von Schadsoftware jeder Art sind. Das Platzieren von Verweisen, insbesondere Links, auf Waren und Dienstleistungen Dritter ist nicht gestattet

10.2    Der Betreiber behält sich vor, Nutzerinhalte, die gegen die vorgenannten Vorgaben verstoßen, ohne Vorankündigung von der Plattform zu entfernen. Gleiches gilt, wenn der Betreiber von Dritten, die geltend machen, in ihren Rechten verletzt zu sein, hierzu aufgefordert wird.

10.3    Wird der Betreiber von Dritten aufgrund rechtsverletzender Nutzerinhalte in Anspruch genommen, so stellt der verantwortliche Nutzer den Betreiber von sämtlichen ihm hierdurch entstehenden Nachteilen, inkl. den Kosten angemessener Rechtsverteidigung, frei.

10.4    Der Betreiber wird Nutzer, die wiederholt oder in schwerwiegender Weise gegen die Regelungen dieser Nutzungsbedingungen, insbesondere diejenigen betreffend die Anforderungen an Nutzerinhalte und -kommunikation gemäß dieser Ziffer, verstoßen, von der weiteren Nutzung der Plattform ausschließen.




11. Keine Inanspruchnahme unserer Leistungen durch Dritte

Der Nutzer ist nicht berechtigt, Dritten die Inanspruchnahme unserer Leistungen zu gestatten.




12. Datenschutz

12.1    Die Einhaltung datenschutzrechtlicher Standards ist uns ein besonderes Anliegen. So wurde bereits bei der Entwicklung der Plattform darauf geachtet, deren Betrieb u.a. mit einem Mindestmaß an Verarbeitungen personenbezogener Daten und einem Maximum an Datensicherheit zu ermöglichen. Umfassende datenschutzrechtliche Informationen können unseren hier abrufbaren Datenschutzbestimmungen entnommen werden.

12.2    Theater können für die Teilnahme an den von Ihnen eingestellten Ausschreibungen eine Zustimmung der Künstler zu ihren eigenen Datenschutzbestimmungen verlangen. Für diese sind wir ebenso wenig verantwortlich wie für den außerhalb unserer Plattform erfolgenden Umgang der Theater (oder sonstiger Nutzer) mit personenbezogenen Daten Betroffener.

12.3    Soweit im Einzelfall der Betreiber Theatern vertraglich gestatten sollte, bestimmte über die Plattform erhobene personenbezogene Daten der Nutzer auch außerhalb der Plattform zu nutzen, steht eine solche Erlaubnis unter der Voraussetzung, dass diese Theater vor einer entsprechenden Datenverarbeitung selbst die Zustimmung der jeweils Betroffenen zu dieser Datenverarbeitung eingeholt haben.




13. Datensicherung durch den Nutzer

Unsere Plattform bietet den Nutzern die Möglichkeit, sich selbst (bzw. im Falle von Agenten: die mit ihnen vertraglich verbundenen Künstler) auf einfache Weise und in moderner Form gegenüber den an der Plattform teilnehmenden Theatern zu präsentieren. Sie dient letztlich vor allem dazu, über die integrierten Funktionen der Plattform eine effektive Vermittlung der Künstler an ausschreibende Theater zu ermöglichen. Unsere Plattform versteht sich ausdrücklich NICHT als Hostingdienst für die jeweiligen Inhalte der Nutzer, auch wenn die Speicherung dieser Inhalte auf unseren Servern notwendige Voraussetzung für die Erfüllung der Funktionen der Plattform ist.

Der Nutzer ist daher - auch in seinem eigenen Interesse - verpflichtet, sämtliche von ihm eingepflegten Nutzerinhalte zusätzlich auf eigenen Ressourcen zu speichern. Der Nutzer hat ferner dafür Sorge zu tragen, dass er Termine und sonstige für ihn relevante Daten, die über die Plattform vermittelt wurden, auch in zusätzlichen, eigenen Kalendern oder anderen Tools vorhält. Wir übernehmen gegenüber dem Nutzer keinerlei Haftung für aus dem Verlust oder der vorübergehenden Nichtverfügbarkeit solcher Daten resultierende Schäden.




14. Dauer / Beendigung der Nutzung

14.1    Der zwischen uns und dem Nutzer abgeschlossene Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit. Sowohl der Nutzer als auch wir können die unentgeltliche Nutzung der Plattform jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen. Eine Kündigung unsererseits wird insbesondere erfolgen, falls der Nutzer wiederholt oder in schwerwiegender Weise gegen die Regelungen der vorliegenden Nutzungsbedingungen verstoßen sollte. Wir bitten Nutzer, die die Plattform nicht weiter verwenden wollen, uns hierüber zu informieren, so dass wir die auf sie bezogenen Daten von der Plattform entfernen können. Umgekehrt behalten wir uns vor, die Profile von Nutzern, die über einen Zeitraum von mehr als 12 Monaten nicht mehr auf der Plattform aktiv waren, ebenso wie ihre Registrierung, zu löschen

14.2    Wir behalten uns vor, die Plattform gegebenenfalls jederzeit einzustellen.

14.3    Mit Beendigung des Nutzungsvertrages werden sämtliche Daten des Nutzers von der Plattform gelöscht.

14.4    Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass eventuelle, Dritten gegenüber (auch über die Plattform) eingegangene Verpflichtungen des Nutzers durch die Beendigung der Verwendung unserer Plattform, gleich worauf diese beruht, unberührt bleiben.




15. Allgemeine Haftungsregelungen

Für eine Haftung von uns auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen die folgenden Haftungsausschlüsse und -begrenzungen:

15.1    Wir haften, sofern uns Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Für einfache Fahrlässigkeit haften wir nur bei Verletzung einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (sogenannte Kardinalpflicht). Im Übrigen ist eine Schadensersatzhaftung für Schäden aller Art, gleich aufgrund welcher Anspruchsgrundlage, einschließlich der Haftung für Verschulden bei Vertragsschluss, ausgeschlossen.

15.2    Sofern wir gemäß Absatz 1 für einfache Fahrlässigkeit haften, ist unsere Haftung auf den Schaden begrenzt, mit dessen Entstehen wir nach den bei Vertragsschluss bekannten Umständen typischerweise rechnen mussten.

15.3    Vorstehende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen gelten weder, falls unsererseits eine Garantie für die Beschaffenheit der Waren oder Dienstleistungen übernommen wurde, noch für Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit, noch für Schäden, die nach dem Produkthaftungsgesetz zu ersetzen sind.

15.4    VVorstehende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen gelten auch zugunsten mit uns verbundener Unternehmen, sowie zugunsten unserer Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen und sonstiger Dritter, deren wir uns zur Vertragserfüllung bedienen.



16. Rechtswahl und Gerichtsstand

Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus der Nutzung unserer Plattform ist, im Verkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen, Hamburg. Wir sind jedoch nach unserer Wahl berechtigt, am Sitz des Nutzers zu klagen.




17. Änderung dieser Nutzungsbedingungen

Wir behalten uns vor, die vorliegenden Nutzungsbedingungen für die Zukunft zu ändern, etwa um Gesetzesänderungen oder Änderungen der Funktionen der Plattform Rechnung zu tragen. Auf etwaige Änderungen der Nutzungsbedingungen werden wir die Nutzer rechtzeitig hinweisen.




18. Sonstiges

Sollten einzelne Bestimmungen der Nutzungsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der Nutzungsbedingungen im Übrigen davon unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren wirtschaftliche Wirkung der Zielsetzung am nächsten kommt, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben.